AutoIntertrade  Gesellschaft mbH             

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung

  • 1 Vertragsschluss – Geltungsbereich

Zwischen der Auto Intertrade GmbH mit Sitz in Saal an der Donau und ihren Vertragspartnern gelten für die Geschäftsbeziehungen im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Neu- und Gebrauchtwagen folgende allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung.

Die AGB‘s gelten sowohl gegenüber Verbrauchern/Verbraucherinnen als auch gegenüber Unternehmen, es sei denn, in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen. Die AGB gelten ausschließlich. Abweichende Bedingungen erkennt die Auto Intertrade GmbH nicht an und widerspricht diesen hiermit. Sind die Käufer Unternehmer mit entgegenstehenden oder von diesen AGB‘s abweichenden Bedingungen, so erkennt die Auto Intertrade GmbH diese Bedingungen nicht an und widerspricht ihnen hiermit, es sei denn, Auto Intertrade GmbH hat schriftlich der Geltung zugestimmt.

  • 2 Geschäftspartner

Vertragspartner können natürliche und juristische Personen sein.

  • 3 Angebot – Annahme – Vertragsschluss

Die im Onlineshop ausgestellten Produkte stellen noch kein Angebot dar. Das Angebot erfolgt durch die Übermittlung des Kaufvertrages durch die Verkäuferin. Der Vertrag kommt erst durch dessen Unterzeichnung durch die Parteien zustande.

  • 4 Kaufgegenstand

Der Kaufvertrag gilt für ein Kraftfahrzeug in der bestellten Ausführung. Bei Neufahrzeugen sind Änderungen bzw. Abweichungen nur dann zulässig, wenn sie für die Käufer zumutbar, insbesondere wenn sie geringfügig und sachlich gerechtfertigt sind.

  • 5 Vertragserfüllung

Die Käufer haben den Vertrag erst dann erfüllt, wenn der Kaufpreis samt allen aus dem Kaufvertrag ersichtlichen Nebenkosten bei der Verkäuferin eingegangen ist.

Im Falle des Zahlverzuges gelten Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe bei beidseitig unternehmensbezogenen Geschäften nach § 343 Abs. 1 HGB kommt ein Zinssatz von 9 % über dem Basiszinssatz gem. § 288 Abs. 2 BGB zur Anwendung. .

Die Verkäuferin hat den Vertrag erfüllt, wenn sie das Kraftfahrzeug zur Abholung bereitgestellt und die Käufer hiervon verständigt hat, jedenfalls aber, wenn die Käufer das Kraftfahrzeug übernommen haben. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, gilt als Erfüllungsort der Abnahmeort gemäß § 6.

Die Abholfrist beträgt 10 (zehn) Tage. Wird das Kraftfahrzeug verspätet übernommen, ist die Verkäuferin berechtigt eine angemessene Standgebühr zu verrechnen. Die Verkäuferin haftet, sofern keine Versicherungsdeckung gegeben ist, für Schäden nur bei grobem Verschulden.

  • 6 Übernahme

Abnahmeort ist, sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart wurde, der Firmensitz der Verkäuferin oder das von der Verkäuferin genannte Auslieferungslager oder ein anderer Übernahmeort.

Die Käufer haben nach Anzeige der Bereitstellung innerhalb der Abholfrist den Kaufgegenstand am Abnahmeort zu übernehmen. Mit der Übernahme gehen alle Gefahren auf die Käufer über.

  • 7 Kaufpreis – Zahlungsart – Verzug

Angegebene Preise verstehen sich in EUR und beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer.. Transportkosten werden gesondert verrechnet. Die anfallenden Transportkosten sind ausnahmslos von den Käufern zu tragen.

Die Zahlung ist ausschließlich als Vorauszahlung per Banküberweisung zu leisten. Zahlungen werden gemäß § 367 BGB verrechnet.

Eine Aufrechnung ist nur mit gerichtlich festgestellten Forderungen möglich. Nimmt die Verkäuferin eine Erhöhung des Gesamtkaufpreises von mehr als 5 (fünf) Prozent vor, können die Käufer innerhalb einer Frist von zwei Wochen vom Vertrag zurücktreten, Von der Preiserhöhung sind die Käufer unverzüglich und unter Hinweis auf ihr Rücktrittsrecht zu verständigen. Die Rücktrittsfrist beginnt mit dem Erhalt der Nachricht. Zur Fristwahrung ist ausreichend, wenn die Erklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

  • 8 Rücktritt

Erfüllt eine Partei den Vertrag nicht oder kommt sie in Verzug, ist der andere Teil unter Setzung einer Nachfrist von zwei Wochen zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

Bei Nichterfüllung des Vertrages durch die Verkäuferin und hieraus begründetem Rücktritt der Käufer sowie bei unbegründetem Rücktritt durch die Verkäuferin hat diese eine etwaige Anzahlung zu erstatten.

Bei Nichterfüllung des Vertrages durch die Käufer und hieraus begründetem Rücktritt der Verkäuferin sowie bei unbegründetem Rücktritt durch die Käufer ist die Verkäuferin berechtigt, ihr entstandenen Schaden geltend zu machen.

  • 9 Lieferung und Rügepflicht

Angaben über Lieferfristen sind unverbindlich, es sei denn, der Liefertermin wurde verbindlich zugesagt. Ist die Nichteinhaltung oder  Verzögerung einer vereinbarten Lieferfrist auf höhere Gewalt, Streik, Feuer oder andere  unvorhersehbare  von der Verkäuferin nicht zu vertretende Umstände zurückzuführen, gilt die Lieferfrist für die Dauer dieser Ereignisse als verlängert.

Bei Annahmeverzug, kann die Verkäuferin den Ersatz von hierdurch entstandenen Schäden geltend machen, wobei den Käufern der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten bleibt. Bei unvollständiger Zahlung seitens der Käufer ruht die Lieferpflicht der Verkäuferin.

  • 10 Sonstige Vertragsbestimmungen

Schriftliche Erklärungen können an die im Vertrag angegebene oder an eine andere schriftlich mitgeteilte Adresse gerichtet werden, wobei die Vertragsparteien verpflichtet sind,  Änderungen ihrer im Vertrag genannten Anschrift unverzüglich schriftlich dem anderen Vertragsteil mitzuteilen.

  • 11 Gerichtsstand

Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag wird die örtliche Zuständigkeit der nach dem Firmensitz der Verkäuferin sachlich berufenen Gerichte vereinbart. Dies gilt soweit dieser Vertrag von der Verkäuferin für ihr Unternehmen geschlossen wird, auch wenn die Käufer zum Zeitpunkt der Klage im Inland keinen Wohnsitz und keinen gewöhnlichen Aufenthalts- oder Beschäftigungsort haben.

  • 12 Gewährleistung

Insoweit gesetzlich zulässig, kann sich die Verkäuferin in allen Fällen der Gewährleistung von den Ansprüchen auf Austausch, Aufhebung des Vertrages oder auf Preisminderung dadurch befreien, dass sie in angemessener Frist in einer für den Käufer zumutbaren Weise eine Verbesserung durchführt oder Fehlendes nachträgt. Im Falle des Widerrufes durch die Käufer und der dadurch bedingten Rückgabe des Kaufgegenstandes die Käufer haben diese der Verkäuferin eine angemessene Abgeltung für Benutzung und Wertminderung zu leisten.

  • 13 Gewährleistung bei Mängeln

Im Rahmen der folgenden Bestimmungen gewährleistet die Verkäuferin für die Dauer der gesetzlichen Gewährleistungszeit von zwei Jahren, dass Lieferungen und Leistungen frei von Fehlern im gewährleistungsrechtlichen Sinne sind.

Nicht von der Gewährleistung umfasst sind Mängel und Schäden, die in ursächlichem Zusammenhang damit stehen, dass der Käufer die Vorschriften über Instandsetzung, Einsatz und Einsatzbedingungen nicht eingehalten hat, es sei denn, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel sind.

  • 14 Haftung für Schäden

Die Haftung der Verkäuferin für vertragliche Pflichtverletzungen sowie Haftungen aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit des Kunden beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit der Entstehung des Anspruches.

  • 15 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht des Verbrauchers

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder

ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Erreichbarkeiten bitte einfügen) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, E-Mail oder Anruf) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Eine Muster-Widerrufsformular finden Sie im Anhang

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Für wen gilt das Widerrufsrecht?

Das Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

  • 16 Ersatzlieferung

Befinden sich die Käufer in Annahmeverzug, ist die Verkäuferin berechtigt, über den Kaufgegenstand zu verfügen und an seiner Stelle einen gleichartigen Kaufgegenstand zu liefern.

  • 17 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Verkäuferin.  . Der Kaufgegenstand ist von den Käufern auf ihre Kosten gegen die in der Vollkaskoversicherung enthaltenen Risiken zu versichern. Im Falle der Fremdfinanzierung des Kaufpreises ist die Verkäuferin berechtigt, aber nicht verpflichtet ihr Vorbehaltseigentum an einen Dritten (z.B. einen Darlehensgeber) abzutreten.

Bei Zugriff eines Dritten auf den unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Kaufgegenstand, haben die Käufer den Vorbehaltseigentümer unverzüglich zu verständigen.

  • 18 Untersuchungs- und Rügepflichten

Sind die Käufer Unternehmer, so haben sie den Kaufgegenstand binnen angemessener Frist nach Übernahme zu untersuchen und bei Feststellung eines Mangels diesen der Verkäuferin unverzüglich anzuzeigen. Unterlassen die Käufer diese Anzeige, so gilt der Kaufgegenstand als genehmigt. Zeigt sich ein Mangel später, so muss die Anzeige dessen innerhalb angemessener Frist nach dessen Entdeckung gemacht werden.

  • 19 Übertragbarkeit

Die Käufer können Rechte aus diesem Vertrag nur mit Zustimmung der Verkäuferin auf Dritte übertragen.

  • 20 Schriftform

Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die hier vereinbarte Schriftformklausel.

  • 21 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig oder anfechtbar sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Vielmehr ist die unwirksame, nichtige oder anfechtbare Bestimmung so umzudeuten oder zu ergänzen, dass der mit ihr verfolgte Zweck im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen so weit als möglich erreicht wird.

Datenschutzhinweis:

Die Verkäuferin verpflichtet sich, die im Zuge dieses Vertragsabschlusses erhobenen personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der DSGVO zu verarbeiten. Die Käufer bestätigen mit ihrer Unterschrift den Erhalt des Informationsblattes zur Datenverarbeitung. Sämtliche Informationen zur Datenverarbeitung können jederzeit unter www.autointertrade.de eingesehen werden.

Die Käufer haben jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung ihrer personenbezogenen Daten sowie auf Widerspruch der Datenverarbeitung und Widerruf der hiermit erteilten Zustimmung. Dahingehende Anfragen können formlos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mitgeteilt werden.

Sollten die Käufer ihre Zustimmung widerrufen, werden die bis zum Widerrufszeitpunkt gespeicherten personenbezogenen Daten der Käufer anonymisiert und in weiterer Folge ohne Personenbezug weiterverwendet. Durch einen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Zustimmung erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.                                                               

Anhang I – Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Erreichbarkeiten bitte einfügen) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, E-Mail oder Anruf) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Für wen gilt das Widerrufsrecht?

Das Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Anhang II - Widerrufsformular

 

An

Auto Intertrade G.m.b.H

Hafenstraße 3

93342 Saal a.d. Donau

   

Hiermit widerrufe ich den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren.

Bezeichnung der Ware:

Bestellt am/erhalten am:

Name des Verbrauchers:

Anschrift des Verbrauchers:

Datum/Unterschrift des Verbrauchers

 

 

Informationshinweise gem. Art 13, 14 DSGVO

Der Schutz der individuellen Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen, das wir bei unseren Geschäftsprozessen mit hoher Aufmerksamkeit berücksichtigen. Daher informieren wir Sie nachstehend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen zustehenden datenschutzrechtlichen Ansprüche und Rechte.

 

1. Verantwortlichkeit

Für die Datenverarbeitung verantwortlich ist:

AutoIntertrade Gesellschaft mbH
Hafenstraße 33
93342 Saal/Donau

Tel:         +49 / 9441 703642
Mail:       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Der Datenschutzkoordinator in Sachen Datenschutz der Firma AutoIntertrade:

DI Wolfgang Freyler
Schießstattgasse 63-65
8010 Graz

Tel:         +43 316 8080 1005
Mail:       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir nutzen keine automatisierten Entscheidungsfindungen nach Art 22 DSGVO zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung einer Geschäftsbeziehung.

 

2. Datenkategorien und Datenherkunft

Zu den personenbezogenen Daten zählen insbesondere Ihre Personalien (Name, Adresse, Kontaktdaten, Geburtstag), Ihre Legitimationsdaten (Ausweisdaten) in Verbindung mit den technischen Daten Ihres Fahrzeuges (Fahrzeugkennzeichen, FIN).

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen der Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten.

Alle personenbezogenen Daten werden entsprechend den jeweils geltenden Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten in erster Linie zum Zweck des von Ihnen erhaltenen Auftrages verarbeitet und genutzt.

 

3. Zweckbindung und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten in Verbindung mit den technischen Daten Ihres Fahrzeugs durch uns, ist zur ordnungsgemäßen Abwicklung des zugrundeliegenden Vertragsverhältnisses

O Probefahrt

O Kaufvertrag (Abwicklung der Bestellung und Lieferung)

sowie zu Werbezwecken erforderlich.

 

Die rechtlichen Grundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind insbesondere:

  • Vertragserfüllung (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO);
  • Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO);
  • Ihre Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO);
  • Wahrung berechtigter Interessen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO);
  • Erhebliches öffentliches Interesse (Art 9 Abs 2 lit g DSGVO).

 

Sie müssen jene personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung unserer Geschäftsbeziehung erforderlich sind und die wir für die Abwicklung des jeweiligen Auftrages benötigen. Sofern Sie uns Daten nicht zur Verfügung stellen, müssen wir den Abschluss eines Vertrages oder die Ausführung des Auftrages in der Regel ablehnen oder können einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen und müssen diesen folglich beenden.

 

Sollte für eine Verarbeitung die Einwilligung erforderlich sein, wird diese eingeholt werden. Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, erfolgt eine Verarbeitung auf Basis dieser Einwilligung gemäß den in der Zustimmungserklärung festgelegten Zwecken und im darin vereinbarten Umfang. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtsmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

Sie sind allerdings nicht verpflichtet, eine Einwilligung zur Verarbeitung von jenen Daten zu erteilen, die für die Vertragserfüllung oder den konkreten Auftrag nicht relevant bzw. nicht erforderlich sind.

 

4. Empfänger

Innerhalb der AutoIntertrade GesmbH erhalten diejenigen Stellen bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten sowie zur Wahrung berechtigter Interessen benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter sowie Empfänger Ihre unter II. genannten Daten sofern sie diese zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgabe benötigen.

  • Garantiegeber zum Zweck der Erfüllung des Garantievertrages
  • Leasingeber und Finanzierungsinstitute zum Zweck der Erfüllung des Leasingvertrages
  • Steuerberater zum Zweck und im Interesse der Unterstützung bei der Erfüllung unserer steuerrechtlichen Verpflichtungen (UGB, BAO etc)

Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden – falls dies zur Vertragserfüllung und/oder gesetzlichen Pflichten sowie zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist - an Gesellschaften, die unserem Konzern angehören, weitergegeben, und zwar:

  • VOGL + CO AutoverkaufsgesellschaftmbH, 8010 Graz
  • PAN-PNEU Fahrzeughandels und Leihwagen GesmbH, 8010 Graz

Daten werden nur an jene Empfänger weitergegeben, welche zur Erfüllung des Auftrages erforderlich sind.

 

Es kann sein, dass sich manche der oben genannten Empfänger außerhalb Ihres Landes befinden oder Ihre personenbezogenen Daten dort verarbeiten. Das Datenschutzniveau in anderen Ländern entspricht unter Umständen nicht dem Ihres Landes. Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten jedoch nur in Länder, für welche die EU-Kommission entschieden hat, dass sie über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen oder wir setzen Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass alle Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau haben. Dazu schließen wir beispielsweise Standardvertragsklauseln ab. Diese sind auf Anfrage unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! verfügbar.

 

5. Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur so lange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise von uns als nötig erachtet wird, um die unter Punkt III. genannten Zwecke zu erreichen und wie dies nach anwendbarem Recht zulässig ist. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten jedenfalls solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten (ua UGB, BAO etc) bestehen oder Verjährungsfristen (in bestimmten Fällen bis zu 30 Jahre) potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind.

Sollte die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruhen, werden die Daten nur bis zum Widerruf verarbeitet. Im Falle des Widerrufs der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

6. Ihre Rechte

Nach geltendem Recht sind Sie unter anderem berechtigt

  • zu überprüfen, ob und welche personenbezogenen Daten wir über Sie gespeichert haben und Kopien dieser Daten zu erhalten;
  • die Berichtigung, Ergänzung oder das Löschen Ihrer personenbezogenen Daten, die falsch sind oder nicht rechtskonform verarbeitete werden, zu verlangen;
  • von uns zu verlangen, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken;
  • unter bestimmen Umständen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen oder die für das Verarbeiten zuvor gegebene Einwilligung zu widerrufen;
  • die Identität von Dritten, an welche Ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden, zu kennen.

 

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich darüber hinaus bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Österreichische Datenschutzbehörde (Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: +43 1 52 152-0).